Adaptive Ski Academy Skifahren trotz Handicap - Entdecke deine Möglichkeiten !
Adaptive Ski Academy Skifahren trotz Handicap - Entdecke deine Möglichkeiten !

Wintersport

Erlebnisse am Hang - niemand muss unten bleiben!

gibt´s doch gar nicht??

Wer ist nicht beeindruckt von den fetzigen Rennen bei den Paralympics? Ob querschnittsgelähmt, amputiert oder blind, ob auf Prothesen, mit Flic-Flac Ski an den Armen, im Sitzski oder hinter einem Guide – dort treiben Menschen mit Behinderungen Wintersport auf höchstem Niveau. Die Athleten überwinden nicht nur Berge und Steilhänge, ja scheinbar die Physik sondern bringen unglaubliche sportliche Leistungen. Sie überwinden aber vor allem sich selbst immer wieder und lassen ihre Handicaps dabei weit hinter sich. Aber auch für Leistungssportler geht es nicht nur um Medaillen. Anna Schaffelhuber, die vielfache Weltmeister­schafts- und Paralympics-Siegerin bringt es auf den Punkt: „ Für mich gibt´s nur ein Handicap: zu wenig Schnee!“

Schöner kann man es nicht sagen: genieß den Schnee, vergiss den Rest!

Sitzski - allein oder begleitet, gern in der Gruppe

Das muss aber doch nicht sein - da ist doch anderes viel wichtiger??

Skepsis begleitete uns, als wir vor über 20 Jahren anfingen, mit krebskranken Kindern, ihren Familien und Freunden Freizeiten in den Schnee zu organisieren. Inzwischen haben wir weit über 80 Fahrten hinter uns, sind inzwischen 7 mal im Jahr mit Familien in einer (sicher nicht barrierefreien) Selbstver­sorger­hütte im Kleinwalsertal und schließen dabei auch Kinder und Jugendliche mit schweren Behinderungen und komplexen chronischen Beeinträchtigungen ein. Ob therapiert, operiert oder amputiert, ob mit oder ohne Prothese, mit oder ohne organische oder mentale Einschränkung, mit oder ohne Gleichgewichts­problem, ob sehbehindert oder blind – im Sitzen oder Stehen, auf einem, zwei, drei oder vier Skiern an Beinen und Armen, mit oder ohne spezielle Hilfen, allein oder begleitet – es fand sich bislang immer eine (ganz persönliche) Lösung.

Klar ist es anstrengend -

aber es lohnt sich!

 

Pausenfoto links,

"Selfie" rechts!

Was geht´s mich an?

Es geht dich nichts an, wenn Dich Berge und Schnee nicht interessieren. Aber - der unfassbar schöne Blick über die Gipfel, die kalte, klare Winterluft, das weiche und federnde Gleiten in pulverigem Schnee, das Tanzen durch Schwünge und Kurven, die Freude mit Freunden, die leise Berglandschaft abseits von Lärm und Straße? Wir werden grade im Schnee oft von Unbekannten angesprochen und hören dann von Familien, die wegen eines gesundheit­lichen Schicksals­schlages nicht mehr in die Berge fahren, die Ski in die Ecke gestellt haben, schweren Herzens verzichten. Wir hören zu Hause von Kindern, dass Skifahren ein Traum für sie wäre („aber geht ja nicht“). Und wir erleben andererseits auf unseren Fahrten Jugendliche, die sie grade auf dem/n Ski völlig souverän mit anderen in der Gruppe mithalten können, nicht abseits stehen, eher im Mittelpunkt. Auf die trotz ihrer Behinderung keiner warten muss. Und deren Familien alle Sorge und Skepsis hinter sich gelassen haben. Und wir kennen betroffene Familien, die wieder alle zusammen Skifahren gehen, ganz selbstverständlich.

Es geht dich an!

Es geht dich daher viel an, wenn dich die Berge reizen.

 

Wer also ein Interesse verspürt und einfach seine eigenen Möglichkeiten mal ausloten möchte, darf sich gerne melden!

 

Denn: Skifahren? Kannst du auch (lernen) !!

Gebt euch einen Ruck! Sprecht uns doch einfach mal an.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© adaptive-ski-academy